Heerlagerordnung

Heerlager Infos 2016 Stand 17.02.2016

Hallo liebe Heerlager des MPS,
vielen Dank für Eure Teilnahme beim MPS und für Eure Unterstützung des MPS. Ich möchte die riesigen Heerlager-Bereiche des MPS auch in der Saison 2016 aktiver und attraktiver erleben und möchte wieder mehr Leben und mehr Lebendigkeit in den Heerlagern erreichen. Ja, darum geht es auch im Jahre 2017 vorrangig beim MPS, die Heerlager zu mehr Aktivitäten und zu mehr Attraktivität in der Heerlagerdarstellung zu animieren.

Für alle NEUEN Heerlager gilt Folgendes:
Hiermit fordere ich alle NEUEN Heerlager auf, sich für die Teilnahme im Jahre 2016 für die MPS Saison zu bewerben. Ich erwarte von jedem neuen Heerlager zwei bis drei aussagekräftige Fotos, welche die Optik, die Ausrichtung, die Ausstattung und den Ausdruck des Heerlagers erkennen lassen. Nur 2 bis 3 aussagefähige Fotos, nicht mehr!
Dann möchte ich schriftlich mitgeteilt bekommen, welche Besonderheiten das jeweilige Lager bietet, was gibt es für die zahlenden MPS Gäste interessantes im Lager zu sehen und zu bestaunen, welche Aktivitäten finden im Lager statt (kochen, grillen, backen, Haare machen, kämpfen, Waffen herstellen, Werkzeuge gestalten, Kleidung nähen, schmieden, musizieren, singen , tanzen, Vorträge, Schaukämpfe usw. ).

Weiterhin möchte ich eine schriftliche Mitteilung darüber, bei welchen MPS Gemeinschaftsaktionen das Lager oder einzelne Lagermitglieder planen aktiv zu sein: Pestumzug, Markttanz, Markteröffnung,Umzug der Heerlager, Bruchenball usw.
Weiterhin sollte mir mitgeteilt werden, welche besonderen und unvergesslichen Erlebnisse unsere zahlenden MPS Gäste in diesem Jahr vielleicht zusätzlich in oder vor dem jeweiligen Heerlager erleben können. Also ich erwarte von jedem neuen Heerlager welches im Jahre 2016 am MPS teilnehmen möchte, ein Konzept für die MPS Teilnahme.
Schickt Eure Unterlagen bis spätestens 31. März 2016 an heerlagerbewerbung@spectaculum.de
Und wie bereits mehrfach gesagt –auch für die älteren Lager-, es geht mir hier nicht um Dauerbespaßung der Gäste, nicht um ununterbrochene Programme der einzelnen Heerlager, nicht um die Streichung von Ruhepausen und Relax-Phasen, nicht um Umwandlung von Heerlager in Kleinkünstler. Es geht mir um ein besonderes Erlebnis, Gefühl, um Staunen und um Begeisterung, meine zahlenden MPS Gäste sollen ihre Wanderungen durch die zahlreichen MPS Heerlager in bleibender und positiver Erinnerung behalten, es soll ein lebendiges Gesamt-Heerlager sein und kein Schlaf- Heerlager oder Sauf- Heerlager oder Rausch- Auskurier Heerlager. Es geht hier nicht um die große Show, es geht um kleine Erlebnisse und um Bilder, Erlebnisse und Bilder welche die MPS Gäste in ihren Köpfen zufrieden mit nach Hause tragen können.
Wenn meine Gäste auch einen glücklichen und zufriedenen Eindruck aus den Heerlager-Bereichen mitnehmen können, dann bin ich sehr zufrieden, zufrieden und glücklich werden dann sicherlich auch die einzelnen Heerlager beim MPS sein. Wir werden mit einigen Verantwortlichen durch die Lager gehen und Anspruch, Ankündigung und Anmeldeinfos mit der Wirklichkeit der Heerlager vor Ort vergleichen, ich werde mich an diesen Heerlager Rundgängen selber intensiv beteiligen. Hier geht es wie gesagt nicht um Schikane, nicht um einen Bewertungswettbewerb, nicht um ein Ausspielen der Heerlager untereinander, hier geht es schlicht und einfach um eine Verbesserung der Heerlager-Qualität beim MPS. Und diese Forderung wurde ja von aberhunderten MPS Gästen und Heerlager Teilnehmern mehr als deutlich gefordert. Und wer hier nicht mitziehen will, wer uns keine 2 bis 3 aussagekräftigen Fotos zumailen will und auch keine Informationen zur Darstellung, zum Anspruch und zum Ausdruck des jeweiligen Heerlagers unterbreiten will, der soll sich gleich wieder abmelden beim MPS.

Heerlager die noch über keine aussagefähigen Fotos verfügen, senden dann bitte ein besonders ausführliches Heerlager Konzept und eine ausführliche Lagerbeschreibung zu.
Gisi
PS: Es ist beim MPS verboten, die Heerlager so aufzubauen, dass die Zelte mit dem Rücken zu den Besuchern stehen. Es ist verboten die Heerlager so aufzubauen, dass praktisch ein „Innenhof“ im Heerlager entsteht, der von den Besuchern nicht einzusehen ist. Alle Heerlager haben ihre Lager nurnoch mit der Front Richtung Besucher aufzubauen, sie müssen jederzeit in der Lage sein Besucherfragen freundlich und informativ zu beantworten und müssen jederzeit gewillt sein, mit den MPS Gästen in Kontakt zu treten.
Keine Bodenfeuerstellen mehr erlaubt Wie schon 2015, dürfen auch in diesem Jahr keine Feuerstellen mehr ausgehoben werden. Da immer mehr Platzbegehungen damit enden, dass selbst ordentlich zurückgebaute Feuerstellen wieder von den Bauämtern nochmal „gerichtet“ werden. Bitte sorgt Euch um Feuerschalen, die hoch genug vom Boden sind, um die Rasenfläche nicht zu verbrennen.

Marktvogtwache/Heerlagerumzug wandelt sich:
Nach wie vor brauchen wir Marktwachen und es gibt einen Umzug, diese werden jedoch auf die Bedürfnisse von Bruder Rectus abgestimmt. Nähere Informationen dazu gibt es auf den Besprechungen auf dem Markt.
Nachtwache:
Unsere Nachtwache wird über eine Security Nummer von 21:00 bis 09:00 zu erreichen sein. Ruft dort an, wenn ihr wichtige Dinge zu melden oder zu fragen habt. 0172/3638334
Nennt deutlich Euren Namen, zu wem ihr gehört und was ihr zu melden/fragen habt.

Hallo liebe Heerlager und Teilnehmer vom Mittelalterlich Phantasie Spectaculum, ich bin Igor Engel und beim MPS für die Heerlager zuständig. Vorweg erstmal, dieses Infoblatt dient dem reibungslosen Ablauf einer Veranstaltung bei der mitunter
über tausend Personen und eine entsprechende Anzahl von Fahrzeugen bei über 20 Terminen Deutschlandweit teilnehmen.

Bitte lest diese Informationen sorgfältig durch und gebt sie an Eure Mitteilnehmer weiter. Auch diejenigen, die schon länger dabei sind sollten dies tun, da immer mal wieder neue Punkte eingefügt werden. Hier haltet ihr die neuste Version für das Jahr 2016 in den Händen. Da es leider immer wieder vor kommt, das einige wenige meinen, sich an diese wichtigen Dinge nicht
oder nur bedingt halten zu müssen; sind wir im Einzelfall leider gezwungen daraus die Konsequenzen zu ziehen. Um für den Großteil der Heerlager, die sich gewissenhaft an die notwendigen Vorgaben des sozialen Miteinanders halten, weiterhin den Komfort unserer Veranstaltung bieten zu können, werden wir uns in Zukunft leider von einzelnen Lagern trennen müssen.

Die Teilnahme als Heerlager beim MPS ist für alle Heerlager mit passenden Zelten und mit stimmigen Ausrüstungen komplett kostenlos. Es gibt von Seiten des Veranstalters für die Teilnehmenden Heerlager keinerlei Aufwandsentschädigung für die Teilnahme am Heerlager.

Anmeldefrist:
Um für unsere Plätze planen zu können brauchen wir eine verbindliche Zusage Eurerseits, da wir bei vielen Terminen an die Grenzen der Flächen stoßen – meldet Euch bitte rechtzeitig und vor allem verbindlich an. Leider kam es in der Vergangenheit vor, dass wir Heerlagern absagen mussten, da der Platz bei der einen oder anderen Veranstaltung ausgereizt war; dann jedoch einige Lager ohne zeitige Absage nicht erschienen.
• Meldet Euch bitte bis zum 31.3.2016 über das Anmeldeformular an
• Absagen zu einzelnen Terminen müssen unbedingt rechtzeitig, aber mind. 10 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin erfolgen, sonst können frei werdende Plätze nicht mehr belegt werden und wir können den jeweiligen MPS Termin schlecht planen
• Meldet Euch bitte möglichst bald an, bei vielen Veranstaltungsorten werden wir aus Platzgründen mit Sicherheit nicht alle interessierten Heerlager berücksichtigen können. Die Heerlager werden 2016 nach der Reihenfolge ihrer Anmeldungen bei den einzelnen Veranstaltungsterminen berücksichtigt

Teilnahmeverpflichtung:
Da die letzten Jahre leider gezeigt haben, dass einige Lager zwar die Annehmlichkeiten und Vorzüge der Veranstaltungen nutzen möchten ohne jedoch im Gegenzug aktiv zum Gelingen beizutragen, müssen wir nunmehr folgende Regelung für die Zukunft einführen:
•Die Teilnahme an dem Heerlagerumzug ist für jedes Heerlager an jedem Veranstaltungstag verpflichtend und bindend. Als Lagerwache darf maximal 20% der Lagerstärke zurückbleiben. (Bei 1-5 Personen sind dies 1 Person; bei 6-10 Personen sind dies 2 Personen und so weiter)
•Aus den Heerlagern rekrutiert sich die Marktwache für Bruder Rectus, die mit Privilegien ausgestattet werden wird.
•Die Teilnahme an den folgenden Aktivitäten ist auch weiterhin freiwillig: Markeröffnung, Markttanz, Bruchenball, Pestumzug. Hier gilt nur weiterhin der Appell an Euch, sich daran zu beteiligen um die Veranstaltung zu bereichern. Nur wenn der Besucher begeistert ist und solche schönen Aktionen erleben kann, kommt er wieder und Ihr habt die Möglichkeit auch nächstes Jahr Euer Lager bei uns aufzuschlagen.

Anmeldung:
Die Anmeldung findet ausschließlich über unser Anmeldeformular statt. Es müssen alle abgefragten Informationen mitgeteilt und alle geforderten Verpflichtungen akzeptiert werden, sonst ist eine Anmeldung und eine Teilnahme im Jahre 2016 nicht möglich.
Die Teilnahme an Terminen der Saison 2016 wird nur dann bestätigt und die Heerlager tauchen nur dann auf unserer Homepage in der Rubrik „Teilnehmende Heerlager“ auf, wenn sie die Kaution in Höhe von 100,- Euro für die Saison 2016 vor Ihrer Anmeldung überwiesen haben. Die Kaution wird am Ende aller angemeldeten Termine zurücküberwiesen, wenn das Heerlager alle angemeldeten Termine wahrgenommen und sich an die Heerlageranweisungen gehalten hat.

Kaution:
Bitte beachtet, daß die Kaution am Ende der Saison nicht automatisch zurücküberwiesen wird. Wenn Ihr die Kaution zurück haben wollt, meldet Euch mit Eurem Heerlager-Account auf spectaculum.de unter Teilnehmer > Heerlager an und klickt auf der Startseite Eures Heerlagerbereichs auf „Kaution zurückfordern“. Anstelle dessen könnt Ihr die Kaution natürlich auch dazu verwenden, Euch bereits für die kommende Saison anzumelden.

Abmeldung:
Sollte ein Heerlager – aus welchen Gründen auch immer – einen angemeldeten Termin nicht wahrnehmen können, ist dieser Termin möglichst früh abzumelden. Und zwar ist dieser von Euch aus Eurer Anmeldeliste zu streichen und zusätzlich informiert Ihr mich kurz und knapp per EMail.

Fragen:
Treten bei Euch noch Fragen auf, die trotz intensiven durchlesen des Infoblattes nicht beantwortet wurden, sendet mir eine E-Mail unter igorengel@web.de. Auch hier müsst Ihr in der Saison teilweise länger auf die Beantwortung warten. Sendet mir bitte nur kurze und knappe Mails; ohne Hintergrundbilder, Bilder, bewegte Moves etc. Haltet Eure Mails so klein wie möglich ohne sie mit irgendwelchen Zusätzen aufzublasen. Umso schneller und zügiger kann ichalles bearbeiten. Bei wiederholtem Mail-Kontakt lasst bitte die vorangegangene Kommunikation dran, damit ich mich an die voran gegangenen geschriebenen Infos erinnern kann.
Wenn ihr das das alles beherzigt und zum Gelingen des größten reisenden Mittelalter-Kultur-Festivals der Welt beitragen möchtet, könnt Ihr gerne bei uns kostenlos Euer Lager aufbauen.

Heerlager Infoblatt 2016
Jeder Empfänger hat die Informationen dieses Infoblattes an ALLE Lagerteilnehmer weiterzureichen.

Aufbaueinweisung/Platzeinweisung:
Achtung: Kein Heerlager lässt sich einen Platz zuweisen, welches von Igor noch nicht auf der Heerlagerliste abgehakt worden ist. Damit sich nachvollziehen lässt, welches Lager noch erwartet wird und jedes allgemeine Informationen erhält. Das ankommende Heerlager sucht mit einer Person Igor auf bzw. erfragt den Sammelpunkt für Heerlager (meistens der Heroldsturm), dieses bitte nur mit einer Person, damit nicht mehrere Anfragen für ein Heerlager für unnötige Unklarheiten sorgen.
Der Sammelpunkt kann bei jedem Aufbauhelfer von uns erfragt werden. Die Fahrzeuge werden am Rand geparkt (Mit Telefonnummer), um nicht die Zufahrten zu blockieren. Bei kleineren Plätzen werden die Fahrzeuge erstmal außerhalb des Geländes geparkt. Generell werden erstmal keine Rasenflächen befahren, bis die Befahrbarkeit der Flächen sichergestellt ist.
Der Heerlagerist, der bei Igor den Platz für sein Heerlager erfragt muss folgende Daten bereit haben :
Personenanzahl, Zeltanzahl, ungefähren Platzbedarf. Außerdem muss sein Heerlager ihn berechtigt haben, sich einen Platz zuweisen zu lassen. Lager werden einen Tag vor Veranstaltungsbeginn (in der Regel der Freitag) nur von 10:00 bis 19:30 ein
gewiesen. Nach 19:30 ist keine Platzzuweisung mehr möglich. Ebenso ist keine Einweisung am Donnerstag oder Samstag möglich. Heerlagerbesprechung ist um 20:00 Uhr am Aufbautag, der Ort ist bei der Einweisung bei Igor zu erfahren.

Zuständigkeit:
Auf dem Markt sind nur Igor Engel oder der/die Heerlagerbeauftragte für die Belange der Heerlager zuständig. (In diesem Jahr ist dies Silvie Miller). Unter keinen Umständen ist Gisbert Hiller Ansprechpartner, da er etliche andere Dinge zu regeln und bearbeiten hat.

Kfz:
• Schrittgeschwindigkeit fahren
• Zettel mit der Handynummer in den Wagen legen, damit der Besitzer schnell und zügig zugeordnet werden kann. Dies gilt auch für Heerlagergäste und Verwandte!
• Haben am Aufbautag nach erfolgtem Aufbau, spätestens um 22:00 das Gelände zu verlassen.
•Fahrzeuge, in denen niemand schläft haben sich auf den angewiesen Parkplätzen auf den entfernteren Stellen aufzureihen.
• Fahrzeuge haben an den Veranstaltungstagen 2 Stunden vor Marktöffnung das Gelände zu verlassen.

Sicherheit:
• Jedes Heerlager ist verpflichtet, einen funktionsfähigen und TÜV geprüften 6 Kilo Pulverlöscher oder 6 Kilo Schaumlöscher im Heerlager in greifbarer Nähe vorzuhalten und den Standort durch ein Piktogramm zu kennzeichnen. ( Bitte um das Schild selber kümmern) Gerne können auch größere Feuerlöscher, wie 10 Kilo Schaumlöscher oder 10 Liter Wasserlöscher im Heerlager bereit gehalten werden.
• Jedes Heerlager, welches an das Stromnetz des MPS angeschlossen ist, hat einen 500 Watt Flutlichtstrahler vorzuhalten, damit mit diesem Flutlichtstrahler im Falle einer Notfallsituation, über den Strom der Dieselaggregate dann der Bereich vor dem jeweiligen Heerlager hell und sicher ausgeleuchtet werden kann.
• Diese 500 Watt Strahler sind an jedem Heerleger mit Stromversorgung so aufzuhängen oder anzubringen, dass die Stecker dieser 500 Watt Strahler in einer Notfallsituation nur noch in die Steckdose rein gesteckt werden müssen, um dann den Bereich vor dem jeweiligen Lager hell und sicher auszuleuchten.

Absperrungen:
• Niemand darf von uns errichtete Absperrungen beseitigen. Sei es Flatterband, Tische, Bänke oder ähnliches. Diese werde von uns zu verschiedenen Zwecken errichtet, um z.B. Durchfahrten zu blockieren oder freizuhalten. Beseitigt irgendjemand von uns errichtete Absperrungen oder Durchfahrhindernisse, muss er mit Platzverbot rechnen.
• Die von uns installierten Heraszäune sind unter keinen Umständen zu öffnen, um z.B. Feuerholz zu holen, sein Fahrzeug zu erreichen oder um sonst wie irgend einen Weg zu verkürzen. Auch nicht mit dem Argument den Zaun gleich wieder zu schließen. Eine Öffnung der Außenabsperrung hat einen Marktausschluss zur Folge.
• Zum Zwecke des Abbaus darf in der Regel am Abbautag (üblicherweise Sonntag) ab 20:00 die Außenabsperrung geöffnet werden. Nach erfolgtem Abbau ist die Absperrung wieder herzurichten. (Zum Schutz vor unbefugten Eindringen in der Nacht )

Müll:
• Jedes Lager hat einen mittelalterlichen Unratbehälter vor seinem Lager zu haben.
• Dieser ist regelmäßig zu lehren.
• Keine Plastikmülltüte in diesen Behälter.
• Der Platz vor dem Lager ist Müllfrei zu halten.
• Nach dem Abbau ist der gesamte Platz noch mal von Unrat zu reinigen.
• Den Müll in den bereitstehenden Container werfen, nicht in Müllkörbe die auf dem Markt verteilt sind; weder fest installierte noch Müllkörbe von anderen Akteuren.
•Wenn der Container voll ist, den Müll in festen Kartons oder festen Tüten ordentlich daneben stellen.

Feuerstellen:
•keine Bodenfeuer mehr erlaubt. Nur noch in Feuerschalen oder Körben, welche hoch genug sind, damit der Rasen nicht verbrannt wird.
•Es ist Euch freigestellt, ob Ihr ein Feuer machen wollt oder nicht
•Nur soviel Holz von den Holzlagern holen wie auch benötigt wird. Kein Holz horten, sodass andere später ankommende Lager keines mehr bekommen, obwohl genügend vorhanden ist.
•Unter keinen Umständen das für die Gäste aufgeschichtete Holz wegnehmen, auch nicht wenn sonst kein Feuerholz mehr für die Lager vorrätig ist.
•Aschereste auf von uns am Sonntag bekanntgegebene Feuerstelle sammeln.
•Kein Feuer ist mit Spiritus, Benzin oder ähnlichen Brandbeschleunigern anzufeuern. Nichtbeachtung kann zu Platzverweis führen.
•Abgebrannte Fackelstumpen sind aus dem Boden zu entfernen, da sie eine Verletzungsgefahr darstellen.
•Feuerholz: Das bereitgestellte Feuerholz wird allen Lagern gleichermaßen zur Verfügung gestellt.
•Das Horten und Bunkern von Holz ist nicht gestattet. Die Lager, welche noch viel Holz haben, müssen jenen Lagern, welche zu wenig oder kein Holz mehr bekommen haben etwas abgeben.
•Holz, welches nicht mehr verbrannt werden kann ist bis Sonntag Mittag an den bekannt gegebenen Sammelstellen abzulegen. Üblicherweise sind das die Brandstellen, die für die Gäste hergerichtet wurden.

Arbeiten mit Kettensägen:
Für Kettensägearbeiten gelten die gleichen Voraussetzungen wie bei den Anforderungen des Staatsforstbetriebes bei Kettensägearbeiten im Staatswald in Deutschland, hierzu gehört der schriftliche Befähigungsnachweis zum Führen von Kettensägen sowie die dort geforderte Schutzbekleidung.
•Der Schutzhelm für Waldarbeit muss mit Gesichts- und Gehörschutz ausgestattet sein und DIN EN 397, 352
und 1731 entsprechen. Der Gehörschutz ist unerlässlich.
•Eine Arbeitsjacke mit Partien in Signalfarbe.
•Schutzhandschuhe entsprechend DIN EN 420 und 388.
•Die Schnittschutzhose muss DIN EN 381 Teil 2 und 5 entsprechen.
•Sicherheitsschuhe oder -Stiefel müssen eine Schaftlänge von mindestens 19,5 Zentimetern aufweisen und
mit griffiger Sohle, Zehenschutzkappe, Knöchelschutz und Schnittschutz entsprechend DIN EN 345 und 344 Tei
l 2 ausgerüstet sein.

Marktwährung:
•Goldtaler mit dem Text MITTELALTERLICH SPECTACULUM GISBERT HILLER ist die offizielle Marktwährung und
diese Gold Taler sind wie Euro zu handhaben.
•Rabatte für Heerlager oder Marktvolk sind nicht generell vorgesehen und einzelne Entscheidungen der Stände.

Axt-, Bogen-Bahnen:
Ihr könnt gerne solche Dinge in Eurem Lager anbieten, jedoch sind je nach vorhandenem Platz die Möglichkeiten beschränkt Axt oder Bogenwurfbahnen unterzubringen. Nach Möglichkeit versuchen wir es einzurichten, aber wir können Euch leider keinen Platz zusichern auf dem ihr eine Bahn positionieren könnt. Platzreservierungen sind leider nicht möglich.

Auszeichnungspflicht:
Jedes Heerlager benötigt ein Schild, Wappen oder ähnliches, auf welchem der Name des Lagers klar ersichtlich ist. Jedes Heerlager, welches seine Bogenbahn etc. durch einen Obulus entlohnen lässt, hat neben der Ausschilderung in Goldtaler auch eine Ausschilderung in Euro vorzunehmen (Ordnungsbehördliche Vorschrift).

Teilnehmerausweise:
•Werden entweder vor der Platzvergabe am Aufbautag oder bei der Heerlagerbesprechung verteilt.
•Gelten nur für das jeweilige Wochenende
•Alte Ausweise am letzten Veranstaltungstag oder am nächsten Markt gesammelt zurückgeben.

Strom:
Eventuelle Stromkabel sind zu beschriften, zu wem diese gehören! Nicht beschriftete Stecker werden gezogen. Es besteht auf keinem Markt das Anrecht auf Strom für Heerlager, das ist finanziell und logistisch nicht machbar.

Lagerdekoration:
•Keine unmittelalterlichen Dinge im Lager
•Zelte, in denen sich neuzeitliche Sachen befinden und zu sehen sind, sind immer geschlossen zu halten.
•Nicht im Lager/ Gewandung telefonieren.
•Nicht im Lager rauchen

Veranstaltungszeiten:
sind für jeden Termin im im Internet zu ersehen

Besprechungszeiten
•Außer der Heerlager Besprechung finden an jedem VA-Tag morgens eine verbindliche Besprechung statt, an der ein Vertreter des Lager zu erscheinen hat.
•Diese Besprechung findet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn vor der Festivalbühne statt.

Abbau
Der Abbau-Start ist das offizielle VA Ende und muss bis zum darauf folgenden Tag bis 12 Uhr abgeschlossen sein.
Achtung: Abbaustart ist nicht die Einfahrt der Fahrzeuge!!!
Einfahrt der Fahrzeuge Einfahrt der Fahrzeuge findet frühestens 30 min. nach VA-Ende statt. Ggfls. verzögert sich die Einfahrt durch VA Verlängerung oder technische Dinge. Dies wird entweder bei der morgendlichen Besprechung bekannt gegeben, oder die Einfahrten werden dementsprechend erst später freigegeben. Wer dort drängelt , randaliert und den Anweisungen des Personals nicht Folge leistet, muss mit generellen Einfahrtverbot rechnen. Wer am letzten Veranstaltungstag eines jeden Veranstaltungswochenendes vor dieser 30 min. Frist zwischen VA-Ende und Einfahrt-Beginn seinen Wagen ( alles was vier Räder hat ) auch nur 1 Zentimeter in Richtung Veranstaltungsgelände bewegt, erhält 1 Monat Aufbauverbot beim MPS, dies gilt für SÄMTLICHE Teilnehmer des MPS.
Erst nach diesen 30 min., wenn alle Gäste das Gelände verlassen haben , dürfen alle Teilnehmer von den Teilnehmerparkplätzen aus ihre Wagen in Richtung Veranstaltungsgelände bewegen

Tiere:
•Grundsätzlich sind Tiere erlaubt
•Sie sind tiergerecht zu halten
•Hunde sind angeleint zu halten
•Bei Pferden/Esel/Pony vorher nachfragen, ob Platz und die Möglichkeit besteht

Stroh:
•Strohballen stehen für Heerlager nicht mehr zur Verfügung

Alkohol und Drogen:
Jeglicher Genuss von Drogen (auch der Genuss sogenannter weicher oder harmloser Drogen) ist auf unserem Veranstaltungsgelände komplett und strikt verboten. Besonders aus aktuellem Anlass weise ich hiermit noch einmal mit aller Deutlichkeit darauf hin, dass wir keinerlei Drogenkonsum auf den gesamten Veranstaltungsflächen des MPS durch unsere Teilnehmer dulden. Hiermit sind ganz eindeutig auch alle Teilnehmerparkplätze, Besucherparkplätze sowie Teilnehmer – und
Besucherzeltplätze des MPS gemeint. Wenn ich den Verdacht habe, dass in Wohnwagen oder in Zelten die sich auf den angemieteten Privat – Veranstaltungsflächen des MPS befinden illegale Drogen konsumiert werden, und damit meine ich ausdrücklich auch die so genannten weichen Drogen wie Gras oder Shit usw., dann werde ich diese Zelte und Wohnwagen durch die Polizei und die Drogenfahndung untersuchen lassen und erteile jeder Person, die sich in diesem Zelt oder Wohnwagen befindet in dem illegale Drogen konsumiert wurden, für alle Zeiten ein Hausverbot beim MPS! Und nehmt mich in dieser Angelegenheit unbedingt tödlich ernst!!!
Ebenso ist der übermäßige Genuss der legalen Droge Alkohol auf unserem Veranstaltungsgelände verboten. Wir haben nichts dagegen dass Teilnehmer mal ein Bier oder zwei oder drei trinken, aber sobald wir erkennen, dass die Teilnehmer oder auch Gäste so stark alkoholisiert sind, dass sie die Gesamtatmosphäre unserer Familienveranstaltung, mit ganz vielen jungen Gästen, dadurch negativ beeinflussen, werden diese stark angetrunkenen und auffälligen Teilnehmer und Gäste des Veranstaltungsgeländes verwiesen.

Nachtruhe:
•Grundsätzlich gilt auf jedem Gelände Nachtruhe, es sei denn, es wird bei der Heerlagerbesprechung etwas anderes verkündet.
•Nachtruhe gilt am Aufbautag und am letzten Veranstaltungstag um 24:00 und an den andern Tagen um 01:00Uhr
•ggfls. wird von der Nachtwache eine vorgeschobene Nachtruhe eingeleitet.

Nachtwache:
Den Anweisungen der Nachtwache ist Folge zu leisten.

Internetverlinkung & Hinweise:
•Bitte bezeichnet unsere Veranstaltung nicht als historisches Fest, Mittelaltermarkt oder Ähnliches auf Eurer Terminliste, sondern bezeichnet unser MPS bitte nur als MITTELALTERLICH PHANTASIE SPECTACULUM, historische Feste gibt es an jeder Ecke , unsere Veranstaltung MITTELALERLICH PHANTASIE SPECTACULUM ist einzigartig , es ist das größte reisende Mittelalter-Kultur-Festival der Welt
•Und verlinkt bitte Eure Terminhinweise wo ihr bei uns lagert mit unserer Seite.

Heerlagerbesprechung:
•Am Aufbautag um 20:00 Uhr, an dem bei der Platzeinweisung bekannt gegebenen Platz (üblicherweise unter einem der Sonnensegel, die bei unseren Theken stehen). Fragt bei der Platzeinweisung nach.
•An den Marktagen gibt es eine allgemeine Besprechung für Heerlager, Marktfahrer, Künstler etc, jeweils eine Stunde vor Marktöffnung.
•Jedes Heerlager hat mindestens einen Vertreter zu dieser morgendlichen Gesamtbesprechung zu schicken.
•Diese Vertretung hat alle seine kompletten Lagerleute von den besprochenen Dingen in Kenntnis zu setzen.
•Bei dieser Besprechung werden Änderungen von den oben aufgeführten Anweisungen mitgeteilt und platzabhängige und witterungsabhängige Anweisungen werden erteilt Und aus gegebenem Anlass möchte ich hiermit zum wiederholten Male darauf hinweisen, dass diese Regeln,Pflichten und Anordnungen unbedingt zu befolgen und zu beachten sind. Inzwischen haben wir Veranstaltungsorte mit gewaltig großen Heerlagern und mit fast 1000 Heerlagerteil nehmern. Ein ordnungsgemäßer Ablauf der Veranstaltung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und der Ordnungsbehördlichen Anordnungen ist den Behörden gegenüber nur zu dokumentieren, wenn Ihr Euch alle an die oben genannten Anordnungen, Regeln und Pflichten haltet.
Nur so kann eine derartig große Veranstaltung wie das MPS in geregelten Bahnen verlaufen. Also reicht diese Infos unbedingt an alle Eure Heerlagermitglieder weiter und achtet als verantwortliche Person des Heerlager darauf, dass sich ALLE Heerlager Mitglieder an diese Punkte halten und diese befolgen.
Wir werden in diesem Jahr ohne weitere Ermahnung und ohne vorherige Vorwarnung sofort den Heerlagern ein
Aufbauverbot für weitere Veranstaltungen erteilen, welche sich nicht an diese Vorgaben halten.

  1. MPS Luhmühlen

    13. April 2018 um 08:00 - 16. April 2018 um 11:00
  2. MPS Rastede

    9. Mai 2018 um 08:00 - 14. Mai 2018 um 11:00
  3. MPS Hohenwestedt

    18. Mai 2018 um 08:00
  4. MPS Berlin

    1. Juni 2018 um 08:00 - 4. Juni 2018 um 11:00
  5. MPS Bückeburg I

    6. Juli 2018 um 08:00 - 9. Juli 2018 um 11:00